• „Wer an den Dingen der Stadt keinen Anteil nimmt,
    ist kein stiller, sondern ein schlechter Bürger.“

    Perikles, athenischer Politiker und Feldherr

    Urban Forum, Park Vogelperspektive
  • „The city is everywhere and in everything.“

    Ash Amin und Nigel Thrift, britische Geographen

    Urban Forum, Bahnhof Zug
  • „Urbanität ist das Akzeptieren des Anderen, des Fremden. Und dies bedeutet: die Realisierung anderer Lebensentwürfe nicht nur zuzulassen, sondern zu ermöglichen.“

    Thomas Krämer-Badoni, deutscher Soziologe

  • „Staaten trennt alles
    und Gemeinden eint alles.“

    Edouard Herriot, französischer Politiker

  • „Der Kampf gegen den Klimawandel entscheidet sich in den Städten genauso mit wie die Frage nach sozialer Gerechtigkeit oder nach der Zukunft der Arbeit und der Mobilität.“

    zukunftsInstitut

  • „Natur, Mensch, Kultur und Stadt sind Teil eines komplex vernetzten Systems ineinander greifender Wirkungen.“

    Paolo Bianchi, schweizerischer Kulturpublizist

Icon Österreich

Urban Forum – a.o. Mitglied des Österreichischen Städtebundes

Liebe Besucher:innen!

Viele von uns leben in Städten und genießen all die Annehmlichkeiten, die der urbane Raum zu bieten hat – von der notwendigen Daseinsvorsorge bis hin zum reichhaltigen Unterhaltungsprogramm. Österreichs Städte erfüllen eine Vielzahl an Aufgaben, nehmen wichtige zentralörtliche Funktionen wahr und sind zudem Anlaufstelle für Menschen aus umliegenden Regionen. Aufgrund dieses umfangreichen Leistungsspektrums heben sich Städte deutlich von Gemeinden ab, welche mit weit weniger komplexen Themenstellungen betraut sind.

Dieser Umstand müsste sich auch in der Bereitstellung finanzieller Mittel durch Bund und Länder widerspiegeln – sollte man meinen. Aber die Realität sieht leider anders aus. Nach wie vor steht die zentrale Forderung nach einem aufgabenorientierten Finanzausgleich im Raum, wurde bis dato aber noch immer nicht erfüllt. Aus diesem Grund befinden sich zahlreiche große Kommunen im finanziellen Abseits, müssen auf einen drastischen Sparkurs setzen und können kaum noch Investitionen tätigen. Es kann aber nicht angehen, dass Gelder die nach EU Definition in den ländlichen Raum fließen sollen, in Österreich fast ausschließlich dem Landwirtschaftssektor zu Gute kommen. Insbesondere auch die kleineren urbanen Zentren in den Regionen sollen von diesen Förderungen profitieren. Darüber hinaus wird es aber auch wichtig sein, die großen Ballungsräume mit ihren Herausforderungen des Bevölkerungszuwachses und der Integration von Zuwanderern nicht alleine zu lassen.

Diesem bedeutenden Thema will sich unser neu gegründeter, überparteilicher Verein Urban Forum verstärkt widmen. Zudem gilt es, Bewusstsein zu schaffen für stadtpolitische Anliegen und die Notwendigkeit von Strukturreformen. Wir wollen grundsätzlich als Interessensvertretung für Städte auftreten und dem urbanen Raum ein funktionierendes Netzwerk bieten. Weiters werden wir mit regelmäßigen Veranstaltungen zu Urbanitätsthemen und der Herausgabe von Fachpublikationen aufhorchen lassen.

Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit in unserem Verein haben, so melden Sie sich bitte unter: office@urbanforum.at
Wir würden uns freuen!

Mit urbanen Grüßen

Urban Forum, Bernhard Müller Unterschrift

Bernhard Müller
Generalsekretär

Urban Forum is a non-profit association with the objective of enhancing the meaning of urban, municipal local affairs. It is about raising the awareness of the strength of city economy, promotion of the idea of regional and cooperative thinking, support of public economy and public enterprise (services for the public, sustainability, etc.), contributing a modern administrative reform and all with the emphasis on the values of the European Union.
25 Million $

Research Budget

255.000

Patients healed

212 Doctors

working for you

125 Years

of experience

No better place to get you healthy again

Visit Enfold Medical

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Appointments

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

Drug Store

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetlit. Aenean eget dolor.

Dental check

Cras dapibus. Vivamus elementum semper. Aenean vulputate tellus.

Neuigkeiten & Wissenswertes

Aktuelles

Urban Future Talk #7 mit Ulrich Maly, Michael Häupl, Margaretha Kopeinig und Renate Brauner

Urban Forum lud im Rahmen des Festakts "10 Jahre Urban Forum, 5 Jahre Urban Future Edition" zu einer spannenden Gesprächsrunde mit den Gästen Ulrich Maly, Michael Häupl (ehem. Bürgermeister von Wien und Präsident Österreichischer Städtebund a. D.), Margaretha Kopeinig (freie Journalistin und Autorin), Renate Brauner (ehem. Vizebürgermeisterin von Wien; Präsidentin des Kuratoriums von Urban Forum).

Urban Forum – Die Zeitschrift für den Lebensraum Stadt, Ausgabe 03|04/2023

Wir präsentieren unsere aktuelle Ausgabe mit dem Titel „10 Jahre Urban Forum – 5 Jahre Urban Future Edition!“, u.a. mit folgenden Themen: "Quo vadi, Finanzausgleich?", "Finanzielle Not in den Kommunen", "Schottlend in Europa" u. v. m.

„Turning the Tide“ Kick Off

Am 5. Dezember fand in Wien das Kick Off der dreitägigen internationalen Konferenz „Turning the Tide“ statt, bei der Bernhard Müller die Ehre hatte, die Panel Discussion mit Iwona Preis (CEO von Intercult Stockholm & Präsidentin River Cities), Marlies Vermeulen (Dear Hunter Den Haag) und dem Wiener Gemeinderat und LAbg. Peko Baxant zu moderieren. Großer Dank gilt dem Organisator Bernd Herger (gf. Präsident von „Scotland in Europe“).
© Urban Forum – Egon Matzner-Institut für Stadtforschung